Tele.ch: Ein Abend mit Beni und seinem neuen Buch

Bernard Thurnheer im Interview mit TELE.ch vom 12. April 2017


Startseite » Nachrichten » Tele.ch: Ein Abend mit Beni und seinem neuen Buch

Über AutorBernard  Thurnheer

Bernard Thurnheer


Über Buch Hauptsache, es flimmert

Hauptsache, es flimmert


Bewertung

Simone Reich Berühmt ist heute, wer Millionen Follower auf Twitter hat. Oder Justin Bieber heisst. Ein halbpensionierter Sportreporter, der sporadisch noch Fussballspiele zusammenfasst, ist im Jahr 2017 doch längst weg vom Fenster. Ach was! Bei Beni Thurnheer klingelt pausenlos das Handy, seine Mailbox quillt über. Was ist passiert? Der 67-Jährige hat Ende März sein neues Buch veröffentlicht: «Hauptsache, es flimmert» ist eine Zeitreise durch 60 Jahre TV-Geschichte. «Kurz vor der Veröffentlichung nahm der Rummel groteske Züge an», sagt Beni und bestellt ein Tonic Water. Zig Journalisten wollten das Buch schon vorab haben. «Ich sagte jedem, dass alle das Buch gleichzeitig kriegen. Da interessierte es viele plötzlich nicht mehr.»

Bitte lesen Sie hier den gesamten Artikel…

 

bernard thurnheer hat ein neues buch geschrieben und ist in aller munde. wie so oft.


Ansichten : 330 | Veröffentlicht : 12.04.2017

Andere Nachrichten
Heintje: Der große Kinderstar heute
Hendrik Simons, besser bekannt als Heintje, wurde Ende der sechziger Jahre zum absoluten Kinder-Superstar. Mit dem Lied „Mama“ wurde der gebürtig...
16.11.2017 11:36 20 5
Hein Simons bei Tele M1
Zu seinem 50-jährigen Bühnenjubiläum veröffentlicht Hein Simons alias «Heintje» seine Lebensgeschichte in einem Buch....
16.11.2017 11:07 21 5
Hein Simons  bei Tele Baern am 8.11.2017
Zu seinem 50-jährigen Bühnenjubiläum veröffentlicht Hein Simons alias «Heintje» seine Lebensgeschichte in einem Buch....
16.11.2017 11:03 30 5
Heintje im TOP TALK
Er war der wohl erfolgreichste Kinderstar aller Zeiten. Seine phänomenale Karriere begann als er 12-jährig war....
14.11.2017 11:58 35 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.